Sind Sie auf der Suche nach einem Dalmatiner Welpen, Dalmatiner Mix, Dalmatiner Deckrüden oder möchten Sie einem Dalmatiner In Not helfen? Hier gibt es Dalmatiner Anzeigen.

Wie alt wird ein Dalmatiner?

Der Dalmatiner hat eine Lebenserwartung von 10 – 13 Jahren. Wer einen Rassevertreter kaufen möchte, sollte sich also darüber im Klaren sein, dass für mindestens 1 Jahrzehnt die volle Verantwortung für ein Lebewesen ins Haus steht.

Und die sollte keinesfalls unterschätzt werden. Neben der manchmal mühseligen Erziehung, welche die Basis eines harmonischen Zusammenlebens ist, müssen Sie dem Dalmatiner vor allem ein artgerechtes, sicheres und schönes Hundeleben bieten.

Wie hoch ist die Lebenserwartung des Dalmatiners?
Es gibt einige Tipps um die Lebenserwartung des Dalmatiners zu erhöhen.

Denn Gene sind oftmals nur die halbe Miete. Sie können die Lebensspanne Ihres Dalmatiners positiv beeinflussen, wenn Sie ihm neben Familienanschluss und hochwertiger Nahrung auch eine ausreichende medizinische Versorgung angedeihen lassen und ihn geistig und körperlich auslasten und beschäftigen.

Wer nun glaubt, ein Dalmatiner – Mischling lebt bestimmt länger, als seine reinrassigen Verwandten, der sei jedoch gewarnt. Es ist nicht gesagt, dass ein größerer Genpool immer ein Garant für Langlebigkeit ist.

Wie alt ein Dalmatiner – Mischling wird, hängt vor allem auch von dem jeweiligen Paarungspartner ab. Handelt es sich um eine besonders langlebige Rasse? Oder stammt der zweite Elternteil vielleicht von einer Rasse, die genetisch mit Erkrankungen vorbelastet ist? Wer einen Mischling kaufen möchte, sollte darum beide Ausgangsrassen eingehend unter die Lupe nehmen.


Gibt es Gründe für diese durchschnittliche Lebenserwartung?

Allgemein lässt sich sagen, dass kleine Hunderassen eine höhere Lebenserwartung haben, als große Vierbeiner. Allerdings sollte die Größe des Tieres immer in Relation zu seinem Gewicht gesehen werden.

Der Dalmatiner ist beispielsweise sehr sportlich, lauffreudig und schlank. Darum hat er meist eine schöne Lebensdauer von 10 – 13 Jahren. Andere Hunderassen, welche in etwa die gleiche Widerristhöhe haben, aber viel massiger und schwerer sind, schaffen mit Ach und Krach die 10-Jahresmarke.

Ebenfalls ausschlaggebend für die Lebenserwartung ist das Einsetzen der Geschlechtsreife. Bei großen Rassen tritt diese meistens erst recht spät ein. Das rasante Wachstum in den ersten Lebensmonaten begünstigt zudem Probleme mit der gesunden Entwicklung des Bewegungsapparates und es kommt schneller zu Verschleißerscheinungen.

Auch die Züchter spielen eine große Rolle dabei, wie langlebig eine Rasse ist. Überzüchtete Hunde werden oftmals nicht sehr alt. Wird Erbkrankheiten zudem nicht durch besondere Zuchtauslese entgegengesteuert, sorgen solche genetischen Leiden ebenfalls für einen früheren Tod. Langlebigkeit gilt hingegen als durchaus vererbbar. Darum verpaaren einige Züchter bevorzugt solche Hunde, die nicht nur gesund sind und dem Rassestandard entsprechen, sondern die aus Blutlinien von besonders langlebigen Rassevertretern stammen.


Wie schneidet der Dalmatiner im Vergleich mit anderen Hunderassen ab?

Verschiedene Rassehunde
Lebensdauer des Dalmatiners im Vergleich mit anderen Hunderassen

Lebenserwartung kleine Rassen (unter 40 cm)

Chihuahua: 12 – 20 Jahre
Yorkshire Terrier: 13 – 16 Jahre
Malteser: 12 – 15 Jahre
Shi Tzu: 10 – 16 Jahre
Mops: 12 – 15 Jahre

Lebenserwartung mittelgroße Rassen (40-60 cm)

Welsh Terrier: 12 – 15 Jahre
Cocker Spaniel: 12 – 15 Jahre
Australian Shepherd: 13 – 15 Jahre
Beagle: 12 – 15 Jahre
Border Collie: 10 – 17 Jahre

Lebenserwartung große Rassen (ca. 60-70 cm)

Rottweiler: 8- 10 Jahre
Deutscher Schäferhund: 9 – 13 Jahre
Dalmatiner: 10 – 13 Jahre
Dobermann: 10 – 13 Jahre
Berner Sennenhund: 6 – 8 Jahre

Lebenserwartung sehr große Rassen (mehr als 70 cm)

Deutsche Dogge: 6 – 8 Jahre
Neufundländer: 8 – 10 Jahre
Bernhardiner: 8 – 10 Jahre
Irischer Wolfshund: 6 – 10 Jahre
Leonberger: 8 – 9 Jahre


Was kann ich für ein langes Leben meines Dalmatiners tun?

1. Seriösen Züchter wählen

Kaufen Sie keinen Dalmatiner von einem Hinterhofzüchter, Vermehrer oder sonst wie dubiosen Züchter. Viele Dalmatiner, die preiswert angeboten werden, entpuppen sich hinterher nicht als Schnäppchen, sondern Fass ohne Boden.

Oft sind die Welpen viel zu früh von der Mutter entrissen worden und haben später Sozialisierungsprobleme oder sind anderweitig geistig nicht optimal entwickelt. Außerdem sind diese Welpen nicht selten parasitenverseucht oder haben schlimmstenfalls sogar eine fatale Krankheit. Sei es durch unzureichende Zuchtauslese oder unhygienische Haltungsbedingungen, welche die Ausbreitung von Keimen begünstigt.

Ein guter Züchter unternimmt hingegen viel, um eine gesunde Nachzucht mit seinen Hunden zu züchten. Dazu gehört, dass er nur Tiere verwendet, die eine Zuchtprüfung erfolgreich abgelegt haben, keine gesundheitlichen Einschränkungen aufweisen, charakterlich einwandfrei sind und dem Rassestandard entsprechen. Da sich hohes Alter auch vererben kann, wird er Dalmatiner wählen, die aus Blutlinien mit besonders langlebigen Vorfahren stammen.

Vor der Abgabe seiner Hunde wird der Züchter seine Welpen zudem impfen lassen, mehrfach entwurmen und von einem Tierarzt begutachten lassen. Er beginnt mit Sozialisation und Gewöhnung und füttert nur hochwertige Nahrung. Damit die Dalmatinerwelpen einen gelungenen und vor allem gesunden Start in ein hoffentlich langes Hundeleben haben.

Dalmatinerwelpe Lebenserwartung
Vor allem die Auswahl des Züchters kann schon die Lebenserwartung des Dalmatiner Welpen wesentlich beeinflussen.

2. Gesunde und ausgewogene Ernährung

Wer sich ungesund oder einseitig ernährt, riskiert Mangelerscheinungen oder begünstigt Erkrankungen, welche die Lebenserwartung herabsetzen können. Dies ist beim Menschen ebenso der Fall, wie beim Vierbeiner. Darum sollte der Dalmatiner ausgewogen, gesund und abwechslungsreich ernährt werden.

Viele Dalmatiner benötigen zudem eine Spezialdiät, weil die Rasse verstärkt zu Harnsteinen (Urolithiasis) neigt. Auf eine purinarme Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte daher unbedingt geachtet werden. Es gibt sogar Spezialfutter für den Dalmatiner fertig zu kaufen.

Achten Sie aber auf die Inhaltsstoffe und wählen Sie ein Futter mit einer kurzen und verständlichen Inhaltsangabe. Füllstoffe, Geschmacksverstärker, Zucker oder Farbstoffe sollten wenn möglich kaum oder besser gar nicht enthalten sein. Sie können Ihren Dalmatiner jedoch auch mit BARF artgerecht und purinbewusst ernähren. So wissen Sie genau, was er jeden Tag zu sich nimmt.

Eigentlich kaum vorstellbar, aber auch so ein Energiebündel wie der Dalmatiner kann natürlich Übergewicht bekommen. Darum mit Leckerlis sparsam umgehen und lieber gesunde Snacks anbieten.

Wer seinen Dalmatiner von Anfang an hochwertig ernährt, leistet einen wichtigen Beitrag zu einer gesunden körperlichen Entwicklung, starken Muskeln und Knochen, einem guten Herz-Kreislauf-System und einer gut entwickelten Immunabwehr.

Im Laufe des Lebens ändern sich übrigens die Ansprüche des Dalmatiners an sein Futter. Welpenkost ist für den Start ins Leben optimal, später gibt es dann Futter für den ausgewachsenen Dalmatiner. Und wenn Ihr Dalmatiner alt wird, verändern sich die Bedürfnisse erneut.

Dalmatiner Lebenserwartung Futter
Wer sich ungesund oder einseitig ernährt, riskiert Mangelerscheinungen oder begünstigt Erkrankungen, welche die Lebenserwartung herabsetzen können. Dies ist beim Menschen ebenso der Fall, wie beim Vierbeiner. Darum sollte der Dalmatiner ausgewogen, gesund und abwechslungsreich ernährt werden.

3. Ausreichend Bewegung und Beschäftigung

Es kann gar nicht oft genug betont werden, dass der Dalmatiner ein sehr lauffreudiger Hund ist und sein tägliches Pensum an Auslauf und Beschäftigung benötigt. Die Rasse hat wenig Jagdtrieb, weshalb es bei guter Ausbildung und Erziehung des Hundes möglich sein sollte, ihn ohne Leine laufen zu lassen. Ein großer Garten wäre ebenfalls ideal, ersetzt aber natürlich nicht das Spazierengehen.

Als Joggingpartner, Reitbegleithund oder Mitläufer neben dem Fahrrad macht sich der Dalmatiner super gut. Ihn bringt nichts so schnell aus der Puste und viele Rassevertreter lieben zudem das Wasser sehr. Wer es sportlich mag oder sich gern mit anderen misst, kann mit dem Dalmatiner auch diverse Hundesportarten ausprobieren.

Lebenserwartung Dalmatiner erhönen
Dalmatiner Lebenserwartung erhöhen: Als Joggingpartner, Reitbegleithund oder Mitläufer neben dem Fahrrad macht sich der Dalmatiner super gut. Ihn bringt nichts so schnell aus der Puste und viele Rassevertreter lieben zudem das Wasser sehr.

Neben körperlicher Beschäftigung sollte der Dalmatiner aber auch geistig ausgelastet werden. Neben vielseitigem Intelligenzspielzeug (selbst gebastelt oder gekauft), sind auch Schnüffel- und Nasenspiele ideal oder Sie bringen Ihrem gepunkteten Vierbeiner ab und an neue Kunststücke bei.

Allerdings ist beim Welpen und Junghund Vorsicht geboten. Zu viel körperliche Belastung kann sich negativ auf die gesunde Entwicklung des Bewegungsapparates auswirken und zu vorzeitigem Verschleiß führen. Darum sollte beispielsweise auch mit dem Hundesport gewartet werden, bis der Dalmatiner ausgewachsen ist und seine Muskeln, Sehnen und Gelenke stark genug sind, um solchen Belastungen standzuhalten.

Der alte Dalmatiner mag es vermutlich später etwas gemütlicher. Der Senior hat ein erhöhtes Ruhebedürfnis und schläft vermehrt. Es liegt nun an Ihnen, ein gutes Mittelmaß zwischen körperlicher Ertüchtigung und Ruhepausen zu finden. Motivieren Sie Ihren Dalmatiner regelmäßig zum Spielen oder Spazierengehen. So bleibt er noch lange fit, mobil und gesund.

Lebenserwartung verlängern durch Bewegung
Der Dalmatiner ist sehr gut für den Hundesport geeignet. – Bewegung ist gut für eine lange Lebenserwartung

4. Ein artgerechtes und sicheres Zuhause

Der Hund muss erst lernen, was im Haus erlaubt ist und was nicht. Außerdem laufen insbesondere Welpen Gefahr, Unfälle zu haben. Darum sollte das Zuhause vor der Ankunft des neuen Mitbewohners welpen- bzw. hundesicher gemacht werden.

Entsorgen Sie giftige Zimmer- und Gartenpflanzen, verlegen Sie Elektrokabel besser in Kabelkanälen (da können Welpenzähnchen sie schlechter erreichen) und sorgen Sie für einen standfesten Mülleimer, damit nicht versehentlich etwas gefressen werden kann, das giftig oder gefährlich ist. Besitzen Sie ein Grundstück oder einen Garten, sollte dieser ausreichend hoch umzäunt und ausbruchsicher sein.

Zu einem artgerechten Zuhause gehören aber vor allem auch Familienanschluss, viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Der Dalmatiner sollte keinesfalls im Zwinger gehalten werden und ohne ständigen Kontakt zu seinen Menschen sein.

Familienanschluss Dalmatiner
Zu einem artgerechten Zuhause gehören aber vor allem auch Familienanschluss, viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Der Dalmatiner sollte keinesfalls im Zwinger gehalten werden und ohne ständigen Kontakt zu seinen Menschen sein.

5. Tiermedizinische Versorgung

Bei Krankheitsanzeichen sollten Sie nie lange fackeln, sondern lieber zeitnah einen Tierarzt aufsuchen. Je länger Sie eine professionelle Behandlung aufschieben, umso schlimmer kann der Zustand werden. Wird jedoch schnell eine Therapie eingeleitet, geht es dem Dalmatiner im Handumdrehen wieder besser.

Positiv auf den Gesundheitszustand wirken sich auch Impfungen aus. Alle paar Jahre einen Piks mit der Nadel und Sie schützen Ihren Dalmatiner vor gefährlichen und teilweise tödlichen Infektionskrankheiten. Nicht zu vernachlässigen sind außerdem Wurm- und Flohkuren. Während ein Befall mit Ektoparasiten, wie Flöhen oder Milben oft einfach zu entdecken ist, so zeigt ein Hund nicht immer Anzeichen, wenn er von Würmern besiedelt ist. Darum sind regelmäßige Behandlungen gegen diese Parasiten angeraten. Ein Spot-on gegen äußerliche Untermieter ist hingegen nur bei Bedarf zu verabreichen.

Selbst wenn Sie Ihrem Dalmatiner die Zähne putzen, sollten Sie auf Veränderungen im Mundraum sowie Zahnsteinbildung achten. Letzteres kann sogar zu Organschäden und anderen Problemen führen. Ganz abgesehen davon, dass die Nahrungsaufnahme Schmerzen verursachen kann. Für gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Schließlich wird durch artgerechtes Futter die Zahnsteinbildung minimiert und vermutlich auch nie ein Problem sein. Hat Ihr Dalmatiner bereits gelbe oder gar braune Beläge, sollten diese umgehend vom Tierarzt unter einer kurzen Narkose entfernt werden.

Da im Alter bei vielen Hunderassen Krebs auftreten kann, sollten Sie auf Hautveränderungen, Schwellungen und Knubbel achten. Viele Tierärzte binden die Krebsvorsorge in ihre Seniorensprechstunden ein, bei denen das Augenmerk verstärkt auf altersbedingte Leiden und Probleme gelegt wird.

6. Ganzheitliche Pflege

Der Dalmatiner ist pflegeleicht und sein kurzes Fell braucht eigentlich nur täglich kurz gebürstet zu werden, um die Haare im Haushalt auf ein Minimum zu reduzieren. Doch zur Pflege des Dalmatiners gehört mehr als ein schönes Fell.

Dalmatiner Hund genießt die Fellpflege mit Bürste draußen
Der Dalmatiner ist pflegeleicht und sein kurzes Fell braucht eigentlich nur täglich kurz gebürstet zu werden, um die Haare im Haushalt auf ein Minimum zu reduzieren.

Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen Ohren, Augen, Maul, Zähne, Haut sowie Pfoten und Krallen. Reinigen Sie diese entweder täglich (Zähne!) oder bei Bedarf. Lange Krallen sollten unbedingt gekürzt werden, damit es nicht zu Haltungsschäden und Problemen mit dem Bewegungsapparat kommt.

Während Sie den Dalmatiner pflegen unbedingt auf Krankheitsanzeichen und Veränderungen achten. Haarausfall und schuppiges Fell sind beispielsweise erste Anzeichen einer Erkrankung, Unverträglichkeit oder einer Allergie. Viel Ohrenschmalz könnte auf eine Entzündung oder Besiedelung mit Milben hindeuten. Auch andere Parasiten, wie Zecken oder Flöhe, sind im kurzen Dalmatinerfell oft gut zu sehen.

Ganz egal, was Sie entdecken: Unbehandelt können viele anfängliche Wehwehchen schnell zum ernsthaften Problem werden und die Lebensqualität nicht nur beeinträchtigen, sondern die Lebenserwartung des Dalmatiners sogar reduzieren. Darum lieber einmal zu viel zur Tierarztpraxis fahren, als einmal zu wenig.

7. Safety first! Sicher unterwegs mit Ihrem Dalmatiner

Sie schnallen sich im Auto ja ebenfalls an, warum sollte der Dalmatiner also ungesichert im Pkw mitfahren? Davon abgesehen machen Sie sich sogar strafbar, wenn der Hund einfach so auf der Rückbank sitzt. Er muss per Gesetz sogar ausreichend gesichert mitfahren, ohne andere Insassen oder weitere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Um nicht nur Ihre, sondern auch die Sicherheit Ihres Hundes zu gewährleisten, haben Sie diverse Möglichkeiten. Eine gute Transportoption ist die Hundebox. Quer zur Fahrtrichtung im Kofferraum installiert bietet Sie dem Dalmatiner Schutz im Falle eines Unfalls. Wer keinen großen Kofferraum hat, kann den Dalmatiner auch angeschnallt auf der Rückbank im Auto transportieren. Spezielle Rückhaltesysteme bestehend aus einem Sicherheitsgeschirr und einer Gurtverbindung sorgen für Schutz. Es gibt jedoch auch noch Sicherheitsschalen und spezielle Hundesitze, die zusätzlich installiert werden und die Sicherheit des Dalmatiners erhöhen.

Auf Spaziergängen sollten Sie ebenfalls Vorsicht walten lassen. In viel befahrenen Gegenden gehört der Dalmatiner angeleint. Ganz besonders dann, wenn er nicht zu hundert Prozent abrufbar ist. Bei Begegnungen mit fremden Hunden sollten Sie natürlich auch auf der Hut sein. Ihr Dalmatiner muss sich nicht mit jedem Vierbeiner gut verstehen und nicht jeder andere Hund ist freundlich.


So erkennen Sie, dass Ihr Dalmatiner alt wird

  • Auch Hunde ergrauen mit der Zeit. Meistens beginnt dieser Prozess an der Schnauze und generell im Gesicht. Auch die Punkte des Dalmatiners können langsam grau werden.
  • Das Fell wirkt zudem in Alter etwas stumpf und ist nicht mehr so schön glatt und glänzend wie früher. Dagegen lässt sich leider nicht viel unternehmen.
  • Das Hörvermögen kann im Alter nachlassen. Es ist also nicht unbedingt ein Zeichen von Ungehorsam, wenn Ihr Dalmatiner nicht mehr auf Kommandos hört.
  • Auch die Augen werden mit der Zeit schwächer und manchmal kommt es zu Trübungen der Linse. Diese sind häufig altersbedingt, es könnte jedoch auch Grauer oder Grüner Star dahinterstecken. Lassen Sie dies tierärztlich abklären. Schlechteres Sehen oder Hören ist übrigens meist nicht dramatisch für den Hund und er findet sich auch anhand seiner Nase bestens zurecht. Zumindest dort, wo er sich auskennt. Ansonsten tragen Sie natürlich dafür Sorge, dass Ihrem Vierbeiner nichts passiert und Sie seine schwächeren Sinne ersetzen.
  • Der Hund verlangt nach mehr Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten.
  • Ihr Dalmatiner wird häufiger und länger schlafen. Er braucht generell mehr Ruhepausen und kommt schneller aus der Puste. Passen Sie Spaziergänge und andere Tätigkeiten an den veränderten Bewegungsdrang an, aber tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Vierbeiner nicht rostet.
  • Viele Senioren sind zudem nicht mehr so anpassungsfähig wie früher. Urlaub an unbekannten Orten, Hundebegegnungen mit fremden Vierbeinern, ein Wohnungswechsel usw. Machen dem alten Dalmatiner zu schaffen.
  • Probleme mit dem Bewegungsapparat durch Verschleiß treten ebenfalls vermehrt bei alten Hunden auf. Rücken- oder Gelenkschmerzen beispielsweise. Wessen Dalmatiner viel mit auf Reisen ist oder oft mit im Auto fährt, sollte eine Hunderampe für den Pkw in Erwägung ziehen.
  • Einige Dalmatiner werden inkontinent im Alter. Um dem Bächlein im Haus vorzubeugen, sollte der Vierbeiner häufiger nach draußen kommen. Dazu den Hund einfach in den Garten lassen oder regelmäßig für ein paar Minuten vor die Türe gehen. Ist der Absatz aber völlig unkontrolliert, helfen Hundewindeln.

Weitere gesundheitliche Probleme, die im Alter auftreten können:

  • Krebs / Tumore
  • Probleme beim Kauen, bedingt durch abgenutzte/ausgefallene Zähne
  • Schlechtere Durchblutung / Herz-Kreislauf-Probleme
  • Schuppige Haut / Haarausfall
  • Nierenleiden
  • Diabetes
  • Gleichgewichtsstörungen

Was sollte ich ändern, wenn mein Dalmatiner alt wird?

  • Das Bewegungspensum auf ein angemessenes Maß zurückschrauben.
  • Trotzdem zum Spielen animieren, das hält jung.
  • Pausen machen, wenn es dem Hund zu viel wird und er erschöpft ist.
  • Ihm lange Ruhepausen gönnen und nicht stören (Kinder sollten dies auch respektieren).
  • Alte Hunde mögen oft ihre ganz eigene Routine. Verändern Sie diese möglichst wenig und füttern Sie den Dalmatiner zu festen Zeiten, gehen Sie zu geregelten Zeiten Gassi usw.
  • Vermeiden Sie ungewohnte Situationen, Orte, Personen oder Tiere, wenn es geht.
  • Halten Sie ein Auge auf den Gesundheitszustand. Bei Veränderungen lieber zum Tierarzt fahren oder dort regelmäßig die Seniorensprechstunde aufsuchen.
  • Schenken Sie Ihrem Dalmatiner viel Aufmerksamkeit.
  • Achten Sie bei der Pflege auf körperliche Veränderungen und altersbedingte Leiden.

Der Dalmatiner geht über die Regenbogenbrücke – Mein Dalmatiner stirbt – Abschied nehmen

Regenbogenbrücke Dalmatiner
Mein Dalmatiner stirbt und geht über die Regenbogenbrücke. Abschied nehmen.

Der Tag des Abschieds wird unweigerlich kommen. Vielleicht ist Ihr Dalmatiner schon in die Jahre gekommen oder leidet womöglich an einer Krankheit. Ist das Ende absehbar, stellen sich viele die Frage, wie Sie gebührend vom treuen Vierbeiner Abschied nehmen können und ihm liebevoll gedenken.

Doch auch, wessen Dalmatiner noch in der Blüte seines Lebens steht, sollte sich Gedanken darüber machen, was einmal mit dem Vierbeiner geschehen soll, wenn er über die Regenbogenbrücke geht. Ist der Zeitpunkt erst einmal gekommen, haben Sie vielleicht nicht mehr den Kopf frei, um eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen oder sich mit den Optionen auseinanderzusetzen.

Da Hunde und andere Haustiere nämlich immer mehr wie richtige Familienmitglieder behandelt werden und aus dem täglichen Leben kaum wegzudenken sind, möchten die meisten Besitzer natürlichen einen würdevollen Abschied. Darum gibt es mittlerweile sehr vielseitige Möglichkeiten, wie nach dem Tod des Dalmatiners verfahren werden kann. Einige davon stellen wir Ihnen hier nun vor.


Abschied vom Dalmatiner in der Tierarztpraxis

Den Dalmatiner beim Tierarzt einschläfern lassen
Den Dalmatiner beim Tierarzt einschläfern lassen

Leider schlafen nur wenige Vierbeiner zu Hause in ihrem Körbchen für immer ein. Viele Besitzer müssen hingegen beim Tierarzt Lebewohl zu Ihrem Vierbeiner sagen. Ein schwerer Abschied.

Zuvor wurde oftmals vieles unternommen, um die Lebensqualität aufrechtzuerhalten und ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. Oftmals ist dieser Status quo jedoch nicht allzu lange möglich und nach einer gewissen Zeit tritt eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes auf. Sei es, weil der Dalmatiner krank ist, ein chronisches Leiden hat oder einfach alt geworden ist.

Ist der Zeitpunkt gekommen, an welchem dem Hund kein artgerechtes und schönes Leben mehr ermöglicht werden kann, dürfen Besitzer nicht egoistisch sein. So schwer es ist, vertrauen Sie dem Tierarzt, wenn er Ihnen sagt, dass es für den Dalmatiner besser wäre, über die Regenbogenbrücke zu gehen.

Da dieser Tag in den meisten Fällen nicht plötzlich kommt, haben Sie oftmals Zeit, sich zumindest etwas darauf vorzubereiten.

So fällt das Einschläfern in der Tierarztpraxis leichter

Damit der Abschied ein klein wenig leichter wird, versuchen Sie Folgendes:

  • Überlegen Sie vorher, ob Sie den Dalmatiner wieder mit nach Hause nehmen möchten, oder ob er in der Praxis verbleibt, nachdem er eingeschläfert wurde.
  • Nehmen Sie ihn mit, denken Sie an eine Decke oder ein Laken, in das Sie ihn einwickeln können.
  • Bitten Sie den Tierarzt, Ihnen das Vorgehen bei einer Euthanasie zu erklären, und zwar nicht erst am Termin selber. So wissen Sie an Tag X genau, was passiert und mit welchen Reaktionen bzw. Nebenwirkungen womöglich zu rechnen ist.
  • Fragen Sie nach, ob Sie anschließend Zeit haben, sich zu verabschieden. Und zwar in Ruhe. Um Termindruck von vorneherein zu vermeiden, nehmen einige Tierärzte Einschläferungen außerhalb der regulären Sprechzeiten vor oder legen solche Termine ans Ende der Öffnungszeiten.
  • Auch, wenn die Tierarztpraxis steril und unpersönlich erscheint, sind viele Tierärzte sehr einfühlsam und wissen, wie überwältigend die Emotionen und das Gefühlschaos der Besitzer sein kann. Sie dürfen ruhig weinen und Ihrer Trauer freien Lauf lassen. Packen Sie Taschentücher ein.
  • Schön, wenn Sie den Dalmatiner auf seiner letzten Reise begleiten. Es ist jedoch auch verständlich, wenn Sie es nicht schaffen sollten. Falls Sie bei ihm sind, reden Sie beruhigend auf ihn ein, streicheln Sie ihn und geben Sie ihm Sicherheit. Er wird friedlich in Ihren Armen einschlafen.
  • Wenn möglich, zahlen Sie im Voraus oder lassen Sie sich die Rechnung zuschicken, so können Sie nach der Euthanasie die Praxis sofort verlassen.
  • Nehmen Sie eine emotionale Stütze mit. Sie müssen den Abschied nicht allein durchstehen.
  • Fahren Sie aufgewühlt niemals Auto, sondern lassen Sie sich besser fahren oder nehmen Sie im Zweifelsfall besser ein Taxi.

Was passiert mit dem Dalmatiner, wenn er nach dem Einschläfern in der Praxis bleibt?

Wer den Dalmatiner nicht beerdigen kann oder will, darf den Hund nach der Euthanasie in der Praxis lassen. Hier wird er zusammen mit anderen verstorbenen Haustieren in einem gekühlten Raum oder einer großen Kühltruhe aufbewahrt.

Anschließend kommt die Tierkörperbeseitigung und kümmert sich um die fachmännische Entsorgung des Kadavers. Aus Seuchenschutzgründen werden tote Tiere verbrannt und manchmal auch zu verschiedenen Produkten weiterverarbeitet.

Wirklich würdevoll ist diese “Bestattungsart” nicht, aber manchmal haben Besitzer keine andere Option. Selbst wenn der Dalmatiner zu Hause eingeschläfert wird, haben Sie übrigens die Möglichkeit, dass der Tierarzt den toten Hund mitnimmt und sich um seine Beseitigung oder auch Einäscherung kümmert.


Dem Dalmatiner zu Hause Lebewohl sagen

Stressfreier für Hund und Herrchen bzw. die ganze Familie ist sicherlich die Variante, den Dalmatiner zu Hause einschläfern zu lassen. Allerdings bieten nicht alle Tierärzte diesen Service an und wenn doch, ist er oft mit höheren Kosten verbunden, wegen des Hausbesuchs außerhalb der Sprechzeiten. Fragen Sie darum am besten in der Praxis nach.

Ihnen wird es sicherlich leichter fallen, zu weinen und die Trauer zuzulassen. Auch auf den Hund wirkt die vertraute Umgebung beruhigend und sie gibt ihm Sicherheit. Schließlich hassen nicht wenige Vierbeiner den Gang zum Tierarzt und wollen erst gar nicht ins Wartezimmer. Warum ihm also diesem Stress aussetzen?

Er kann stattdessen friedlich auf seinem Schlafplatz seine letzte Reise antreten oder im Kreise seiner Familie, die ihn streichelt. Solange Sie den Tierarzt nicht behindern, können Sie den Kopf des Dalmatiners auch auf Ihrem Schoß betten oder ihn anderweitig festhalten.

Ist der Dalmatiner über die Regenbogenbrücke gegangen, haben Sie alle Zeit der Welt, sich von ihm zu verabschieden. Anschließend können Sie den Hund abholen lassen (z.B. für eine Einäscherung oder Beerdigung) oder Sie begraben den Dalmatiner selbst im eigenen Garten.


Wenn Kinder um den Dalmatiner trauern – So können Sie helfen

Mama tröstet ein Kind nachdem der Dalmatiner eingeschläfert wurde.
Die Trauer ist vor allem bei Kindern sehr groß wenn der Hund stirbt

Kinder trauern anders als Erwachsene. Sie trifft der Verlust des geliebten Haustieres oft härter und sie benötigen länger, um darüber hinwegzukommen. Bei einigen Kindern mag der Tod des Dalmatiners vielleicht sogar die erste Begegnung mit dem Thema Tod und Verlust überhaupt sein. Vielleicht war der Dalmatiner auch einfach immer schon da und ein fester Bestandteil des Familienlebens. Beispielsweise, wenn der Welpe ins Haus kam, als die Kinder selbst noch Babys waren und sie zusammen aufgewachsen sind. In dem Fall kennen Ihre Kinder ein Leben ohne den getupften Dalmatiner gar nicht.

Je nach Alter ist die Endgültigkeit schwer zu verstehen und zu verarbeiten. Während Kleinkinder oftmals die Tatsache nach einer Weile einfach akzeptieren, dass der Hund weg ist, werden Schulkinder womöglich darüber reden wollen oder noch oft vom Vierbeiner erzählen.

Auf jeden Fall sollten Sie deutlich machen, dass der Vierbeiner nicht mehr wiederkommt. Lassen Sie den Hund keinesfalls einschläfern und erzählen Sie hinterher, der Hund sei weggelaufen oder lebt nun woanders. Vielleicht hoffen Ihre Kinder so insgeheim immer auf ein Wiedersehen. Erzählen Sie stattdessen vom Hundehimmel oder der Regenbogenbrücke. Erklären Sie, dass der Dalmatiner schon sehr alt war oder eine Krankheit hatte und dass er nun keine Schmerzen mehr hat und wieder wie ein junger Hund umherhüpfen kann.

Respektieren Sie bitte auch die Wünsche, die womöglich geäußert werden. Möchte jemand den Hund noch einmal sehen, wenn er verstorben ist? Besteht der Wunsch nach einer Beerdigung? Jugendliche möchten womöglich dabei sein, wenn der Dalmatiner über die Regenbogenbrücke geht. Entscheiden Sie altersgerecht. Sie als Eltern können am besten entscheiden, was zumutbar ist und was nicht.

Mit Kindern vom Dalmatiner Abschied nehmen

  • Falls Ihre Kinder den toten Dalmatiner noch einmal sehen möchten, werden sie feststellen, dass er friedlich aussieht. So, als ob er schlafen würde. Erklären Sie, dass es keinen Grund gibt, sich zu fürchten. Sie können den Hund ein letztes Mal gemeinsam streicheln.
  • Bemalen Sie gemeinsam ein Laken, in das der Dalmatiner anschließend gewickelt und beerdigt wird.
  • Ein Brief oder ein selbstgemaltes Bild kann bei der Trauerbewältigung helfen. Sie könnten dies als Grabbeigaben einfach mit beerdigen.
  • Pflücken Sie Blumen oder flechten Sie einen Kranz. Beides kann am Grab niedergelegt werden.
  • Sie könnten auch einen Stein zusammen bemalen und beschriften und als Grabstein benutzen.
  • Falls der Dalmatiner auf einem Tierfriedhof beigesetzt wird, kann das Grab gemeinsam dekoriert und bepflanzt werden.
  • Hängen Sie ein schönes Foto vom Dalmatiner auf.
  • Zünden Sie eine Kerze an.
  • Falls Sie den Dalmatiner nicht beerdigen, könnten Sie trotzdem eine kleine Schachtel beisetzen, in welche Sie ein paar Andenken legen. Das Halsband zum Beispiel, Leckerlis oder ein Lieblingsspielzeug des Dalmatiners. So kann zumindest symbolisch Abschied genommen werden.

Darf ich meinen Dalmatiner beerdigen?

Ja, Sie haben sogar verschiedene Möglichkeiten, den Dalmatiner beisetzen zu lassen. Ganz klassisch im Sarg oder in einer Urne auf einem Tierfriedhof, bei Ihnen im heimischen Garten oder vielleicht ziehen Sie eine Einäscherung vor? Mit der Asche kann anschließend unterschiedlich verfahren werden.

Dass der Wunsch nach einem würdevollen Abschied für den Vierbeiner heutzutage groß ist, zeigen auch die zahlreichen Tierbestattungsunternehmen, die sich genau diesem Wunsch verschrieben haben und alles bis ins kleinste Detail für Sie organisieren.

1. Tierfriedhof

 

Den Dalmatiner auf dem Tierfriedhof begraben.
Den Dalmatiner auf dem Tierfriedhof begraben.

Hier wird der Dalmatiner im Sarg oder in einer Urne beigesetzt. Dazu wird ein Grabplatz angemietet. Die Länge des Pachtvertrages kann variieren. Sie haben anschließend vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten des Grabes und können es individuell dekorieren und bepflanzen. Natürlich darf auch ein Grabstein nicht fehlen. Wer mag, kann die Profis vom Tierbestattungsunternehmen mit der Gestaltung und Pflege beauftragen.

Ein Tierfriedwald ist übrigens eine schöne Alternative zum Tierfriedhof. Im Wald werden die verstorbenen Haustiere dezent unter Bäumen begraben, ohne Grabstein oder anderweitige Dekoration. Allerdings sind die Bäume durchnummeriert. So kann der Besitzer des verstorbenen Hundes den Ruheplatz seines Vierbeiners jederzeit ausfindig machen und aufsuchen. Eine Option auch für Besitzer, die für die Grabpflege keine Zeit haben.

2. Im eigenen Garten bestatten

Frau beim Hund begraben im Garten
Meinen Dalmatiner im eigenen Garten vergraben. Worauf muss ich achten?

Auch dies ist möglich. Allerdings müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit es hinterher keinen Ärger gibt. Immerhin handhabt jede Stadt oder Gemeinde die Beisetzung von Haustieren anders und wer Auflagen nicht beachtet macht sich unter Umständen strafbar, wenn der Dalmatiner im heimischen Garten seine letzte Ruhe findet.

Oft gelten folgende Regeln:

  • Der Garten oder das Grundstück ist Ihr Privatbesitz.
  • Eine Bestattung in einem Wasserschutzgebiet ist nicht möglich. Fragen Sie besser nach, ehe Sie den Grabplatz ausheben.
  • Außerdem sollten Sie die vorgeschriebenen Mindestabstände erfragen, die es zu Nachbargrundstücken oder öffentlichen Wegen etc. einzuhalten gilt.
  • Heben Sie das Grab tief genug aus. Sie müssen den Hund anschließend mit mindestens 50 cm Erde bedecken. Außerdem möchten Sie ja verhindern, dass womöglich andere Tiere den verstorbenen Dalmatiner ausbuddeln.
  • Wickeln Sie den Hund in Material, das leicht verrottet. Ein Baumwolllaken beispielsweise. Sie können den Dalmatiner aber auch einfach so in die Erde legen.
  • Ist Ihr Dalmatiner an einer meldepflichtigen Krankheit verstorben, so ist eine Beerdigung auf dem eigenen Grundstück ausgeschlossen.

Besonders, wenn Kinder um den Dalmatiner trauern, eignet sich die Bestattung im Garten. Es gibt einen festen Platz, der zum Trauern aufgesucht werden kann und der Dalmatiner ist “in der Nähe”. Der Grabplatz kann beliebig auffällig oder schlicht und dezent gestaltet werden.

3. Einäscherung

Dalmatiner einäschern und in einer Urne aufbewahren
Dalmatiner einäschern und in einer Urne aufbewahren

Wer seinen Dalmatiner verbrennen lässt, hat hinterher diverse Möglichkeiten, wie mit der Asche verfahren werden kann. Diese Option eignet sich für alle unschlüssigen Besitzer oder für diejenigen, die vielleicht unvorhergesehen und schnell Abschied von ihrem Dalmatiner nehmen mussten. Bekommen Sie die Asche ausgehändigt, so haben Sie alle Zeit der Welt, zu überlegen, was Sie nun tun möchten.

Hier einige Anregungen:

  • Beisetzung auf einem Tierfriedhof, im Tierfriedwald oder im eigenen Garten. Der Grabplatz fällt bei der Asche natürlich kleiner aus, als wenn der komplette Dalmatiner vergraben wird. Das Risiko, dass andere Tiere die Überreste ausbuddeln, ist bei der Asche kaum gegeben.
  • Die Asche kann verstreut werden, z.B. an einem Lieblingsplatz des Hundes, im Rosenbeet, auf der täglichen Gassirunde usw.
  • Sie können die Überreste in einem Aschebilderrahmen aufbewahren. So haben Sie nicht nur ein schönes Foto des Dalmatiners an der Wand, sondern das befüllbare Behältnis auf der Rückseite sorgt dafür, dass der Hund Ihnen auch ganz nah ist.
  • Es muss nicht immer eine triste und traurige Urne sein. Es gibt schöne Behälter, in welche Sie die Asche einfüllen können. Diese finden Sie online oder bei einem Tierbestatter. Es gibt sie in diversen Formen und Farben und sie gliedern sich unauffällig in Ihre Dekoration ein. Oft sogar, ohne für Außenstehende ihren wahren Zweck ersichtlich zu machen.
  • Selbst, wenn Sie die verbrannten Überreste des Dalmatiners beerdigen lassen, können Sie zuvor einen kleinen Teil entnehmen und in ein Aschemedaillon oder ein anderes dafür vorgesehenes Schmuckstück einfüllen.
  • Sie lassen einen Tierdiamanten pressen (siehe unten).
  • Sie verwandeln die Asche Ihres Dalmatiners in Nährstoffe für einen Baum (siehe unten)

Schöne Ideen, dem Dalmatiner zu gedenken

1. Aus dem Dalmatiner wird ein Baum

Stellen Sie sich vor, aus Ihrem Dalmatiner wird ein schöner kräftiger Baum, der Sie für viele Jahre oder gar Jahrzehnte begleiten und erfreuen wird. Ein schöner Gedanke und ein wundervoller Trost, wenn der geliebte Vierbeiner über die Regenbogenbrücke geht.

Mit der Bio-Urne wird die Asche zusammen mit Baum-Samen in einer kompostierbaren Urne vergraben. http://urnabios.com/

Möglich wird dies mit einer Urne von Urnabios. In diese spezielle biologisch abbaubare Urne kommt neben der Asche Ihres Dalmatiners auch ein Baumsamen, der Nährstoffe aus der Asche zieht, die er für sein Wachstum benötigt. Welcher Baum einmal aus Ihrem Hund wird, können Sie aus einer Vielzahl an Möglichkeiten frei wählen. Im Schatten Ihres „Dalmatinerbaumes“ können Sie anschließend noch viele Jahre dem einstigen Haustier liebevoll gedenken.

2. Pfotenabdruck

Dieses Andenken können Sie natürlich auch schon zu Lebzeiten des Hundes anfertigen. Dazu die saubere Pfote in Gips drücken oder in Farbe tauchen und auf ein Blatt Papier pressen. Sie können noch die Daten Ihres Hundes hinzufügen, wie Geburtsdatum, Name und Ähnliches.

Anschließend das Ganze einrahmen bzw. aufhängen. Ein schönes Projekt übrigens, wenn Sie Kinder haben, die um den Dalmatiner trauern. Zu Lebzeiten des Hundes ist es hingegen ein Riesenspaß. Die Kinder können ihre eigenen Fußabdrücke den Pfotenabdrücken des Hundes hinzufügen.

3. Schmuck aus Fell

Dalmatinerbesitzer wissen es: Der Hund mit dem kurzen und eigentlich pflegeleichten Fell haart und haart. Sie können schon zu Lebzeiten einige dieser Haare ausbürsten und sammeln und daraus wunderschönen Schmuck herstellen lassen, wie Ohrringe beispielsweise oder einen Anhänger.

Dazu wird aus dem Fell zunächst Filz hergestellt, der später in Schmuckstücke eingearbeitet wird. Es lassen sich jedoch auch einzelne Haare in Glasperlen und andere Materialien einfassen. Eine schöne Erinnerung, die Sie jederzeit bei sich tragen können.

4. Edler Tierdiamant

Auch diese Schmuckvariante lässt sich täglich tragen, sie ist jedoch viel edler und wertvoller, als Tierschmuck aus Haaren. Wer aus der Asche seines Dalmatiners einen Tierdiamanten pressen lässt, verwandelt das einst geliebte und umsorgte Haustier in ein ebenso kostbares Schmuckstück.

Der Prozess der Herstellung dauert mehrere Wochen. Die Größe des späteren Diamanten hängt dabei von der Aschemenge ab, die zur Verfügung steht. Farbe, Schliff und Ähnliches sind meist frei wählbar. Ebenso können Sie natürlich entscheiden, in was für ein Schmuckstück Sie den Diamanten später einsetzen lassen möchten. Beliebte Möglichkeiten sind Ringe oder Kettenanhänger. Sicherlich eine Erinnerung für die Ewigkeit.


Schiefer Gedenktafel, Gedenkstein mit Gravur

Dalmatiner Gedenktafel
Mehr Infos auf Amazon.de
  • Wunderschöne Erinnerung an Ihren Dalmatiner!
  • Nach der Bestellung bekommt man ein Formular zur Eintragung der Daten zugeschickt.
  • Sehr gute Qualität und eine Erinnerung für die Ewigkeit
  • deutliche, klare Schrift und auch das Foto kommt gut heraus.
  • Wetterfest
  • Trotz Einzelanfertigung günstiger Preis und schnelle Lieferung
  • Material: Naturschiefer ca. 30 x 20 cm
Mehr Infos auf Amazon.de

Haben Sie einen geliebten Dalmatiner verloren? Wie alt ist Ihr Hund geworden? Bitte erzählen Sie etwas von Ihrem Hund und hinterlassen Sie einen Kommentar auf dieser Seite!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen