Bist Du auf der Suche nach einem Dalmatiner Welpen, Dalmatiner Mix, Dalmatiner Deckrüden oder möchtest Du einem Dalmatiner In Not helfen? Hier gibt es Dalmatiner Anzeigen.

Sinnvolle Beschäftigung für den Dalmatiner

Der Dalmatiner ist eine Sportskanone mit viel Bewegungsdrang. Dies wird schon durch seinen athletischen und muskulösen Körperbau deutlich. Als ehemaliger Kutschenbegleithund und bellende Sirene der Feuerwehr, als deren Einsatzwagen noch von Pferden gezogen wurde, ist er von Natur aus überdurchschnittlich ausdauernd.

Er liebt das Laufen in freier Natur und ist für jedwede Outdoor-Aktivität zu haben. Darum eignet sich der Dalmatiner besonders gut für sportliche und aktive Singles, Paare und Familien. Wer hingegen einen Hund möchte, mit dem er einfach nur gemütlich spazieren gehen kann, ist mit dem Dalmatiner eher schlecht beraten.

Natürlich kann der Vierbeiner auch gut mal ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben, aber viel lieber ist er überall mit dabei. Bei genügend Auslauf und Beschäftigung kann der Dalmatiner darum sogar in einer Wohnung gehalten werden und braucht nicht unbedingt ein großes Grundstück oder einen Garten.

Dalmatiner springt in der Luft
Der Dalmatiner liebt die Bewegung. Daher ist der Dalmatiner eher für aktive Menschen geeignet.

Doch wie werden Sie der Lauffreude Ihres Hundes gerecht und was sind sinnvolle Beschäftigungsideen für den Dalmatiner? Woran erkennen Sie eigentlich einen gut ausgelasteten Hund und wann ist es zu viel des Guten? Denn tatsächlich braucht der Dalmatiner keinen straff durchgeplanten Tagesplan und muss auch nicht auf Teufel komm raus jeden Tag ein gewisses Pensum schaffen.

Lesen Sie weiter und holen Sie sich Anregungen für Beschäftigung, Spiel und Training mit Ihrem Dalmatiner und worauf es bei Aktivitäten mit Ihrem Athleten eigentlich ankommt.


Wie beschäftigt man einen Dalmatiner?

Der Dalmatiner gehört zu den Lauf- und Schweißhunden. Nicht schwer zu erraten also, dass ihm Rennen, Laufen und Bewegung im Blut liegen. Den Hund seinen Anlagen entsprechend auszulasten ist wichtig. Tägliche ausgedehnte Spaziergänge, bei denen der Vierbeiner viel eigenständig laufen und erforschen darf, sind eine gute Basis. Da der Dalmatiner wenig bis gar keinen Jagdtrieb hat, ist das Laufen ohne Leine oft auch gar kein Problem.

Wichtig sind allerdings sowohl eine körperliche, als auch mentale Auslastung. Genau wie wir Menschen unseren Geist fit halten sollten, muss auch der Dalmatiner hin und wieder seinen Grips anstrengen, um nicht zu „verdummen“.

Was genau Sie mit Ihrem Hund alles unternehmen und ausprobieren sollten? Nun, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr Dalmi ist sicherlich für fast jeden Spaß zu haben und wird es genießen, Zeit mit Ihnen zu verbringen. Als Anfang können Sie sich die Tipps und Vorschläge weiter unten durchlesen. Hier bekommen Sie erste Anhaltspunkte, welche Aktivitäten Ihrem Dalmatiner vielleicht Freude bereiten.

Wie viel Bewegung und Beschäftigung braucht mein Dalmatiner täglich?

Beobachtungen an wilden Hunden und Straßenhunden haben ergeben, dass sich die Vierbeiner gar nicht so viel bewegen, wie vielleicht gedacht. Ihre Haupttätigkeiten liegen im Abschreiten und Bewachen (bzw. Verteidigen) des Reviers, der Nahrungssuche und Schlafen. Ausgiebige Bewegung und Spiele gibt es eher unter jungen Hunden oder bei einem Überangebot an Nahrung. Ansonsten wird scheinbar nicht sonderlich viel Energie darauf verschwendet.

Nun gilt allerdings zu bedenken, dass unsere heutigen Rassehunde natürlich nicht ums Überleben kämpfen müssen und in der Regel zu einem bestimmten Zweck gezüchtet wurden. Der Dalmatiner ist dabei auf Ausdauer und Sportlichkeit ausgelegt und ist schlichtweg unglücklich, wenn er seine Anlagen nicht ausleben darf.

Allerdings sollten sich Besitzer auch vor Augen führen, dass es tatsächlich ein zu viel des Guten gibt. Ein straffes Tagesprogramm und pausenlose Beschäftigung können sich tatsächlich auch negativ auswirken. Ihr Hund wird ein bestimmtes Pensum, dass Sie ihm ständig abfordern mit der Zeit als normal empfinden und es immer wieder einfordern. Sie können sich also durchaus einen Bewegungsjunkie heranziehen, wenn Sie es mit der Dalmatinerbeschäftigung übertreiben sollten.

Bringen Sie Ihrem Hund bei, dass es auch Phasen gibt, in denen nichts zu tun ist. Er wird nicht pausenlos bespaßt, sondern sollte sich hin und wieder alleine beschäftigen oder sich zurückziehen und dösen dürfen. Dies ist übrigens eine der Lieblingsbeschäftigung von Hunden. Wer glaubt, dass nur Katzen den lieben langen Tag faul auf der Haut liegen, der irrt gewaltig. Je nach Alter und Gesundheitszustand Ihres Dalmatiners, schläft und döse dieser gut und gerne 18 Stunden und mehr am Tag. Wichtig ist also, das Pensum an den jeweiligen Hund anzupassen.

Drei Spaziergänge sollen es aber definitiv sein und dazwischen hier und da eine kleine Spieleinheit, etwas Training oder der wöchentliche Besuch in der Hundeschule und Ähnliches. Sie müssen den Dalmatiner auf jeden Fall nicht täglich auf Teufel komm raus beschäftigen und entertainen.

Dalmatiner beim Agility
Dalmatiner beim Agility

Warum ist Beschäftigung für den Dalmatiner so wichtig?

  • Festigt die Bindung zwischen Halter und Dalmatiner
  • Fördert das Vertrauen
  • Körperliche Fitness stärkt das Immunsystem und hält den Hund gesund
  • Sorgt für ein starkes Herz-Kreislauf-System
  • Ist wichtig für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung
  • Verbessert die Sozialverträglichkeit, wenn der Dalmatiner regelmäßig Kontakt mit Artgenossen hat (beim Hundesport, in der Hundeschule, auf Spaziergängen usw.)
  • Spiel und Erziehung sind oftmals fließend und sorgen dennoch dafür, dass der Hund sich gern unterordnet und seinen Menschen als ranghöher einstuft.
  • Mentale Beschäftigung fördert das Mitdenken und die Kreativität des Hundes
  • Die Beschäftigung mit seinen Menschen macht den Dalmatiner glücklich
  • Spiel, Training und Beschäftigung sorgen für einen wohlerzogenen Hund
  • Es macht einfach Spaß Zeit mit dem Dalmatiner zu verbringen
  • Sorgt für gute Kondition
  • Steigert die Aufmerksamkeit und lenkt die Konzentration auf den Besitzer

Welches Spielzeug eignet sich für den Dalmatiner?

Sie werden die Vorlieben Ihres Dalmatiners vermutlich ein wenig testen müssen. Sicherlich finden Sie aber schnell heraus, was er mag und welches Spielzeug ein Flop ist. Dabei ist das Angebot groß und es gibt gewaltige Qualitätsunterschiede. Wurde allerdings ein Lieblingsspielzeug gefunden, garantiert dies oft stundenlangen Spielspaß und ist durchaus eine Bereicherung für Hund und Herrchen.

Beliebt sind beispielsweise:

  • Wurfspielzeuge
  • Bälle
  • Taue und anderes Baumwollspielzeug
  • Zahnpflegespielzeug
  • Futterspielzeug
  • Kauspielzeug
  • Frisbees
  • Dummies
  • „Kuscheltiere“
  • Quietschies
  • Intelligenzspielzeug

Welches Spielzeug ist für den Dalmatiner zu empfehlen?

Immer wieder kommt die Frage auf welches Spielzeug für den Dalmatiner zu empfehlen ist. Es gibt unendlich viele gute Hundespielzeuge. Unten finden Sie die Top 3 Empfehlungen für Dalmatiner Hundespielzeug.

Hinweis: Es handelt sich bei den Links auf Amazon.de um Partnerlinks. D.h. wenn Sie auf den Link klicken und dann bei Amazon etwas kaufen, dann bekommen wir dafür eine kleine Unterstützung.

Diese Spielzeuge könnten Ihrem Dalmatiner gefallen:

1. Kaufempfehlung: Chuckit! Ultra Ball Apportierball

Apportieren Ball Dalmatiner
Kaufempfehlung: Idealer Ball zum Apportieren.

Wenn ein Spielzeug für den Dalmatiner absolut zu empfehlen ist, dann sind es diese Bälle.

  • Perfekter Ball zum Apportieren aus Naturkautschuk
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • Preisgünstig aber sehr robust
  • Hervorragende Sprungkraft
  • Schwimmfähig
  • Leicht zu reinigen
  • sehr strapazierfähig
  • durch die Farbe im Gras und Wald relativ einfach zu erkennen
  • mit Ballschleuder kann der Ball noch weiter geworfen werden
  • Ihr Hund wird diesen Ball lieben. Absolute Kaufempfehlung!

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de (hier klicken)

2. Kaufempfehlung: Zwei Zerrseile The Natural Pet Company

Hunde lieben es an Seilen zu zerren. Daher ist diese Seilkombination eine ideale Beschäftigung für Ihren Dalmatiner.

Seile für Zerrspiele
Robuste Taue für Zerrspiele
  • die Seile sind relativ stabil und haltbar
  • das Set hat einen angenehmen Geruch
  • sehr gute Verarbeitung
  • die Taue sind sehr robust
  • die Verpackung ist sehr liebevoll und kann später gut als Aufbewahrungsbox verwendet werden
  • auch ideal als Geschenkidee

Mehr Infos und Preise auf Amazon.de (hier klicken)

3. Kaufempfehlung: Flip Board Intelligenzspielzeug

Intelligenzspielzeug für Dalmatiner
Intelligenzspielzeug für Dalmatiner

Prima Beschäftigung für Ihren Dalmatiner. Die Leckerlies müssen in die einzelnen Kammern versteckt werden. Der Dalmatiner muss nun einen Weg finden an das Futter zu gelangen.

  • Flip Board Intelligenzspielzeug
  • durch verschiedene Öffnungstechniken gelangt Ihr Hund an seine Belohnung
  • rutschfestes Brettspiel mit 2 Kegeln sowie Vertiefungen mit Klapp- und Schiebedeckeln
  • inkl. Übungsheft mit Tipps und Tricks für das optimale Training
    Spülmaschinen geeignet
  • hygienischer als Holzspielzeug da leicht abwaschbar
  • ideal für kleine Hunde
  • macht Hunden sehr viel Spaß

Mehr Infos und aktuelle Preise auf Amazon.de


Worauf sollte ich beim Kauf von Spielzeug achten?

Dalmatiner spielt mit Stöckchen. Verletzungsgefahr!
Bitte keine Stöckchen! Bei Stöckchen droht eine hohe Verletzungsgefahr!!!!!
  • Möglichst schadstofffrei
  • Plastikspielzeug kann Weichmacher enthalten
  • Sollte der Größe des Dalmatiners angemessen sein
  • Robuste Materialien und gute Verarbeitung sind Pflicht
  • Das Aussehen sollte sich von Alltagsgegenständen unterscheiden (woher soll der Dalmatiner wissen, dass sein Plüschspielzeug ok ist, aber die Kuscheltiere der Kinder nicht?)
  • Tennisbälle sind bei vielen Hunden beliebt, aber leider auch gefährlich, wenn diese zerlegt und angekaut werden.
  • Stöckchenwerfen ist ebenfalls eine Beschäftigung, der viele Hundehalter auf Spaziergängen frönen. Doch je nach Stock, Verhalten des Hundes und mit etwas Pech drohen böse Verletzungen im Mund und Rachenraum.
  • Quietschendes Spielzeug mag der Hit bei Ihrem Vierbeiner sein, ist aber mitunter für Sie als Halter absolut nervig. Kaufen Sie solche Sachen demnach nur, wenn es Sie wirklich nicht stört.

Übrigens:
Sollten Sie bereits eine kleine Auswahl an Spielzeugen zu Hause haben, lassen Sie diese nicht einfach überall frei verfügbar herumliegen. Tauschen Sie hin und wieder das ein oder andere Spielzeug aus und verstecken Sie den Rest für eine Weile. Auf diese Weise bleiben die Sachen länger ganz und interessant. Schließlich „zaubern“ Sie immer mal wieder ein anderes Spielzeug hervor.


Welche Spielregeln gibt es für die Dalmatinerbeschäftigung?

Richtiges Timing

Keinesfalls sollte der Dalmatiner mit vollem Magen Toben oder Spielen. Eine gefährliche Magendrehung könnte die Folge sein. Wer hier nicht sofort handelt, verliert seinen Hund, denn eine Magendrehung kann innerhalb von Minuten zum Tode führen.
Darüber hinaus sollte der Vierbeiner auch nicht extra für eine Spieleinheit aufgeweckt werden. Nach einer ausgiebigen Gassirunde ist die Motivation vermutlich auch bei Null. Wählen Sie lieber einen Zeitpunkt aus, an dem Ihr Hund wach und aufmerksam ist.

Motivation

Futter funktioniert bei den allermeisten Hunden als Anreiz mitzuarbeiten. Doch es muss gar nicht immer eine Leckerei sein. Manchmal ist auch ein Lieblingsspielzeug sehr überzeugend oder Streicheleinheiten vom Besitzer. Probieren Sie aus, was Ihrem Dalmatiner gefällt.

Kleine Ziele setzen und nicht überfordern

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. So (über-)motiviert Sie vielleicht sind, geben Sie Ihrem Hund Zeit eine Aufgabe zu verstehen. Unterteilen Sie komplexe Aufgaben lieber in kleine Teilziele und gehen Sie erst zum nächsten Schritt über, wenn das bisher Erlernte einwandfrei beherrscht wird. Sonst kommt schnell Frust auf und Ihr Vierbeiner verliert das Interesse. Teilerfolge erhalten hingegen die Motivation.

Neues und Altbewährtes

Stellen Sie Ihren Dalmatiner hin und wieder vor neue Herausforderungen und probieren Sie gemeinsam neue Beschäftigungsideen aus. Falls sich Ihr Exemplar Hund aber partout nicht für etwas interessiert, lassen Sie es ruhig bleiben. Es gibt noch zahlreiche andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Das Lieblingsspiel darf allerdings gern häufig zum Einsatz kommen. Wer weiß, Sie beide werden womöglich richtige Profis auf diesem Gebiet.

Ohne Zwang und Druck

Ihr Vierbeiner wird es merken, wenn Sie nicht mit vollem Einsatz dabei sind und gerade nur ein Pflichtprogramm absolvieren. Da geht die Motivation ganz automatisch gegen Null. Sollte Ihr Vierbeiner derjenige sein, der keine rechte Lust auf Hundesport, Training und Co hat, lassen Sie es ebenfalls bleiben. Gleiches gilt, wenn Sie genervt oder gestresst sind oder Ihre Laune gerade im Keller ist. Hunde sind sehr feinfühlig für solche Stimmungen und Begeisterung kommt bestimmt nicht auf.


Wie kann ich meinen Dalmatiner beschäftigen?

Wer einen Dalmatiner kauft, möchte natürlich auch mit seinem Hund Spaß haben, gemeinsam Dinge erleben und als Team zusammenwachsen. Spiel und Beschäftigung sollten keinesfalls als Pflichtprogramm angesehen werden, sondern fester und viel geliebter Bestandteil des Zusammenlebens mit dem Vierbeiner sein. Für Ihren Dalmatiner gibt es nämlich nichts Schöneres, als mit Ihnen Zeit zu verbringen und liebt Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit.

Apportieren und Dalmatiner
Auch der Dalmatiner apportiert für sein Leben gern.

Also seien Sie kreativ und verbringen Sie Zeit mit Ihrem Hund. Einen festen Plan brauchen Sie dabei nicht. Manchmal reicht es tatsächlich auch, den Dalmatiner einfach mal Hund sein zu lassen und ihm lange Spaziergänge zu gönnen, auf denen er viel Schnüffeln und „Zeitunglesen“ darf. Das freie Spielen mit Artgenossen macht gut sozialisierten Hunden ebenfalls Freude, genauso wie ein Ausflug in den heimischen Garten.

Für Interaktionen mit Ihnen als Besitzer stehen Ihnen zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten mit Ihrem Dalmatiner offen. Finden Sie heraus, was Ihnen beiden liegt, was Sie motiviert und was für beide Spaß bringt. Hier einige Anregungen:

  • Hundeschule
  • Hundesport
  • Such- und Nasenspiele
  • Spiele mit Wasser
  • Tricks und Kunststücke
  • Apportieren
  • Zerrspiele
  • Ausbildung zum Therapie-, Begleit- oder Rettungshund usw.
  • Spiele rund um Futter
  • Intelligenzspielzeug
  • Spielen mit Artgenossen
  • Joggingpartner, Reitbegleithund, Begleiter bei Fahrradtouren etc.

Wie funktionieren Klickertraining und Targetstick?

Klickertraining und Targetstick eignen sich sowohl für die Erziehung des Hundes als auch für Spiel und Beschäftigung. Beide Methoden arbeiten mit positiver Verstärkung und können den Hund präzise anleiten. Vorausgesetzt, die beiden Trainingshilfen werden korrekt eingesetzt. Darüber hinaus sind beide Trainingsmethoden sehr simpel und überall problemlos einsetzbar.

Klicker Dalmatiner Erziehung
Immer wenn der Hund ein richtiges Verhalten zeigt, wird der Klicker betätigt und es folgt eine Belohnung.

Alles was Sie für das Clickertraining brauchen, sind ein Knackfrosch (der Klicker) und ein paar Belohnungshappen. Das Training ist einfach: Immer wenn der Hund ein richtiges Verhalten zeigt, wird der Klicker betätigt und es folgt eine Belohnung. Wer mit dem Klickern anfangen möchte, sollte seinem Hund also zunächst beibringen, dass ein „Klick“ bedeutet, es folgt eine angenehme Belohnung. Dies muss nicht zwangsläufig ein Leckerchen sein. Ein Spiel oder eine Streicheleinheit funktionieren mitunter genauso gut.

Ihr Dalmatiner wird sehr schnell die Verbindung herstellen, das ein Drücken des Knackfroschs bedeutet er hat etwas richtig gemacht. Schon bald wird er kreativ werden und anfangen selbst Lösungsvorschläge anzubieten, um dem Klicker das begehrte Geräusch zu entlocken.

Der Targetstick funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Hierbei handelt es sich um einen Stab mit einem auffällig gestalteten Ende. Dies kann ein markant gefärbtes Ende sein, ein kleiner Ball oder Ähnliches. Sie bekommen einen Targetstick fertig im Tierfachhandel zu kaufen. Oftmals als Teleskopvariante, die bei Nichtgebrauch praktisch zusammengeschoben und verstaut werden kann. Häufig sind Targetstick und Knackfrosch auch in einem Trainingsgerät kombiniert. Wer mag, kann einen solchen Stick allerdings auch aus einem Bambusstab oder Ähnlichem selber basteln, indem beispielsweise ein Tennisball aufgespießt oder buntes Isolierband um den Stab gewickelt wird.

Targetstick Dalmatiner
Targetstick aus dem Zoofachhandel

Der fertige Stab fungiert als verlängerter Arm des Besitzers. Der Dalmatiner muss zunächst lernen, dass er dem Targetstick mit der Nase oder Pfote folgen soll. Hat er dies verinnerlicht, so können Sie ihn mit dem Tagesticket z.B. anleiten Lichtschalter zu betätigen, über Hindernisse zu springen oder ganze Bewegungsfolgen einstudieren (Dogdancing).

Vorteile:

  • Kreativität und Mitdenken werden gefördert
  • Die menschliche Stimme unterliegt Schwankungen. Der Klicker ist hingegen schnell gedrückt, klingt immer gleich und ist punktgenau.
  • Training nach dem Belohnungsprinzip
  • Hohes Motivationspotenzial
  • Funktioniert ohne Körperkontakt
  • Auch für ängstliche oder aggressive Hunde geeignet
  • Komplexe Tricks oder Bewegungsabfolgen lassen sich leichter vermitteln

Geistige Beschäftigung für den Dalmatiner – Intelligenzspiele für den Dalmatiner

Wer glaubt, nur körperliche Beschäftigung sei anstrengend, der irrt gewaltig. Ein Hund kann auch nach Intelligenzspielen erschöpft und schläfrig sein. Den Grips anzustrengen ist nämlich mental anstrengend und es kann mitunter schwerfallen, die Konzentration über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Den Dalmatiner geistig zu fordern ist dabei fast so wichtig, wie ihn körperlich auszulasten. Also spielen Sie ab und an mit Ihrem Vierbeiner und geben Sie ihm ein paar neue Herausforderungen und knifflige Aufgaben.

Tricks und Kunststücke

Die meisten Hunde lernen gerne Neues und es kann verdammt viel Spaß machen, dem Dalmatiner einige Tricks und Kunststücke beizubringen, die Sie dann gemeinsam bei Freunden und Familie zum Besten geben können. Trickdogging ist mittlerweile bei vielen Hundefreunden beliebt und es werden mehr oder weniger schwere Handlungsabfolgen mit dem Vierbeiner einstudiert. So können Sie dem Hund beibringen, bestimmte Gegenstände auf Zuruf zu holen, Türen zu öffnen oder zu schließen, sich zuzudecken, die Pfoten auf der Fußmatte abzustreifen, sich tot zu stellen, Skateboard zu fahren und vieles mehr. Seien Sie kreativ und erfinderisch.


Geduldsspiele

Geduld ist eine Tugend. Und nicht immer kann der Hund einer Leckerei widerstehen, wenn er sie doch so nah vor bzw. auf seiner Nase hat. Denn dort soll das Futter zunächst balanciert werden, ehe der Besitzer das Kommando zum Fressen gibt. Alternativ oder am Anfang kann die Leckerei auch auf die Pfote gelegt werden. Es versteht sich von selbst, dass der Befehl zur Freigabe des Futter zunächst sehr rasch erfolgen sollte. Bei geübteren Kandidaten kann die Zeitspanne jedoch nach und nach ausgeweitet werden. Wer der Geduldsprobe noch die Krone aufsetzen möchte, kann dem Hund beibringen, den Futterhappen von der Nase aus in die Luft zu schleudern und anschließend mit dem Maul zu schnappen.


Spiele rund ums Futter

Futterration erarbeiten

Bei den allermeisten Hunden ist die Aussicht auf eine Futterbelohnung ein enorm großer Anreiz mitzuarbeiten. Dies gilt natürlich besonders dann, wenn Ihr Vierbeiner ein wenig Hunger hat. Sie können sich diesen Umstand zunutze machen, indem Sie beispielsweise einen Teil der Futterration auf den morgendlichen Spaziergang mitnehmen. Unterwegs können Sie kleine Aufgaben und Herausforderungen einbauen, für die es dann ein paar Happen als Belohnung gibt. Gut möglich, dass ein Dalmatiner mit Appetit auch eifriger beim regulären Training ist sowie bei Kommandos und Tricks besser mitarbeitet und aufmerksamer ist. Sie können auch den Futternapf verstecken und zu den Mahlzeiten suchen lassen.

Futterspielzeug

Es gibt im Handel auch Futterspielzeug zu kaufen. Bälle, Rollen, Hanteln oder andere befüllbare Gegenstände, die beim Schubsen, Werfen und Anstoßen hin und wieder eine kleine Belohnung freigeben. Mit solch einem Spielzeug kann sich der Dalmatiner gut eine Weile allein beschäftigen. Beispielsweise, wenn Sie das Haus verlassen und er alleine bleiben muss. Auch ein Kong (siehe: Amazon-Link-Kong) sorgt für Zeitvertreib. Dieses Futterspielzeug kann mit allerlei Pasten, Joghurt, Leberwurst und Ähnlichem gestopft werden. Im Internet finden Sie dazu zahlreiche Rezepte und Anregungen. Den Kong (siehe: Amazon-Link-Kong) festzuhalten und auszuschlecken macht dem Vierbeiner nicht nur Spaß, sondern ist darüber hinaus auch ein klein wenig knifflig.

Buddelbox

Wenn Ihr Dalmatiner gerne buddelt und Sachen zerfetzt, können Sie ihm auch einen Karton bereitstellen, in den Sie Zeitungspapier, Klopapierrollen, Krepppapier und andere zerlegbare Gegenstände füllen. Hier und da streuen Sie nun einen Futterbrocken hinein. Sie können auch leere Klopapier- oder Küchenrolle mit ein paar Trockenfutterbrocken befüllen, stopfen zusätzlich noch etwas Papier hinein und verschließen die Rollen anschließend, ehe Sie im Karton landen. So muss Ihr Dalmatiner die Leckerlis erst erschnüffeln, dann die Verpackung zerlegen und am Ende die Belohnung fressen.


Schnüffelspiele

Futter oder Personen finden

Der Dalmatiner hat eine feine Nase. Geben Sie ihr ruhig ab und zu eine Aufgabe. So können Sie beispielsweise Futter in einem Raum verstecken oder im Garten auslegen. Mit dem Kommando „Such“ wird der Vierbeiner anschließend losgeschickt, die Happen zu finden.

Bei Anfängern sollte das Futter dabei zunächst lose ausgelegt werden und vielleicht gut sichtbar sein. Hat der Dalmatiner das Spiel verstanden, wird es kniffliger. Das Futter wird hinter Blumenkübeln versteckt und an anderen nicht sofort ersichtlichen Orten.

Anstatt Futter kann der Hund auch auf die Suche nach einer Person geschickt werden. Sie selbst können sich auf Spaziergängen ebenso ab und an vor Ihrem Dalmatiner verstecken. Das Herrchen oder Frauchen manchmal verschwindet, wird den Vierbeiner zudem in Zukunft aufmerksamer machen.

Belohnungen erschnüffeln

Wer mag, kann ein Leckerli auch unter einem von vielen Plastikbechern oder kleinen Kartons verstecken. Der Hund muss anschließend den richtigen Becher erschnüffeln und entweder mit der Pfote anzeigen oder er darf ihn direkt umwerfen und sich die Leckerei selbst holen. Fangen Sie zunächst mit einem Becher oder Karton an und steigern Sie die Anzahl langsam.

Schnüffelteppich

Es gibt sie fertig zu kaufen, allerdings können Sie mit etwas Geschick auch selbst gebastelt oder genäht werden. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Teppich mit Fransen, Taschen und anderen kleineren Verstecken für Futterbrocken, die vom Vierbeiner erschnüffelt und gefunden werden wollen. Die meisten Modelle sind platzsparend zusammenfaltbar. Achten Sie auf waschbare Materialien.


Intelligenzspielzeug

Auch hier können Sie selbst kreativ werden und viele im Handel angebotene Intelligenzspielzeuge mit ein wenig handwerklichem Geschick zu Hause nachbauen. Wer erst mal testen möchte, ob dem Dalmatiner bestimmte Intelligenzspiele liegen, kann diese online auch gegen eine Gebühr ausleihen. Die Schwierigkeitsgrade der Modelle sind oftmals fließend. Fangen Sie mit einem Einsteigermodell an.

Die Mechanismen reichen von umkippen, zu ziehen, drehen, schubsen, herausziehen und Hebel betätigen. Lassen Sie den Dalmatiner zu Beginn nie mit einem solchen Spiel allein. Hunde haben nämlich oft etwas rabiatere und direkte Methoden, wenn es darum geht, ans Futter zu kommen. Da werden auch gern die Zähne sowie Krallen eingesetzt und das Holz- oder Plastikspielzeug im Nu zerlegt. Da diese Spielzeuge oft nicht gerade kostengünstig sind, sollten Sie den Dalmatiner beaufsichtigen und ihm am Anfang etwas helfen.


Körperliche Beschäftigung für den Dalmatiner

Wer rastet, der rostet. Halten Sie Ihren Dalmatiner lange fit und gesund, und zwar bis ins hohe Alter. Dabei das Bewegungspensum bei Welpen und Junghunden wohldosiert und kontrolliert einsetzen und dem Bewegungsapparat zuliebe erst langsam steigern. Der ausgewachsene Dalmi ist hingegen eine Sportskanone sondergleichen und ein ausdauernder Athlet. Senioren mögen es später wieder etwas ruhiger, sollten aber immer noch ausreichend bewegt werden, damit sie lange beweglich bleiben und eine schöne Lebenserwartung erreichen können. Den Dalmatiner können Sie dabei auf vielfältige Weise körperlich beschäftigen und auslasten. Hier einige Anregungen.

Treuer Begleiter

Am liebsten ist der Dalmatiner dort, wo seine Menschen sind. Nehmen Sie ihn also möglichst überall hin mit. Dies gelingt natürlich besonders gut, wenn er eine solide Erziehung genossen hat, die Basiskommandos beherrscht und ausreichend sozialisiert wurde. Wer gerne joggen geht, findet im Dalmatiner übrigens einen treuen und motivierenden Begleiter, denn die Rasse ist lauffreudig und überaus ausdauernd.

Darum ist es für ihn auch ein Leichtes, Sie bei längeren Radtouren zu begleiten oder neben Ihnen herzulaufen, falls Sie Reitsport betreiben. Bei sportlichen Menschen, die sich gern und viel an der frischen Luft bewegen, findet der Dalmi sein ideales Zuhause. Denn Spaziergänge mit viel Aus- und Freilauf sind die Basis der Dalmatinerhaltung.

Schwimmen

Viele Dalmatiner schwimmen für ihr Leben gern. Ob Sie auch eine Wasserratte Ihr Eigen nennen? Probieren Sie es aus! Sie müssen nicht gleich an den nächsten See oder ans Meer fahren. Für den Anfang tut es auch ein Hundepool (oder simpler Kinderpool) im Garten.

Schwimmen Dalmatiner
Viele Dalmatiner schwimmen für ihr Leben gern.

Einige Hunde springen sofort ins kühle Nass, andere müssen ein wenig überzeugt werden. Werfen Sie eine Leckerei in den Pool oder ein begehrtes Spielzeug. Dies könnte ein erster Anreiz sein, zumindest eine Pfote ins Wasser zu stecken. Und wer weiß? Hunde, die das Wasser lieben, drehen gern eine Runde im Wasser, apportieren schwimmfähige Dummys und anderes Spielzeug oder lieben einfach die Abkühlung. Auf jeden Fall macht ein Ausflug ans nächste Gewässer besonders im Sommer der ganzen Familie Spaß. Achten Sie jedoch darauf, dass Hunde am See oder Strand ausdrücklich erlaubt sind.

Apportieren

Ein Klassiker unter den Beschäftigungsspielen. Und es muss natürlich nicht immer der klassische Ball sein, den der Dalmatiner seinem Besitzer zurückbringt. Wenngleich es den meisten Vierbeinern große Freude macht, hinter Besagtem herzulaufen und das immer wieder.

Doch Vorsicht. Wer solch ein Spiel zu oft anbietet und den Dalmatiner stundenlang hinter dem Ball herjagen lässt, kann sich einen Balljunkie heranziehen, der geradezu süchtig danach wird. Lieber wohldosiert ein wenig Ballspielen, damit es gar nicht so weit kommt. Wer übrigens über wenig Wurfkraft verfügt, kann im Zoofachgeschäft Ballschleudern erwerben, mit denen Sie mühelos auch über größere Distanzen werfen können (siehe Kaufempfehlung weiter oben).

Dalmatiner beim Fangen eines Balls
Ball apportieren: Ein Klassiker unter den Beschäftigungsspielen. Und es muss natürlich nicht immer der klassische Ball sein, den der Dalmatiner seinem Besitzer zurückbringt.

Neben dem Ball kann auch ein Stofftier apportiert werden, eine Frisbee, ein Apportierholz oder Ähnliches. Bei Kandidaten, die lieber mit der „Beute“ von dannen ziehen und partout nicht hergeben wollen, kann ein Futterdummy Abhilfe schaffen. Hier wird der Dalmatiner schnell lernen, dass er nur an die Leckerei im Inneren kommt, wenn er den Dummy zu Ihnen zurückbringt. Er muss also mit Ihnen zusammenarbeiten. Für Anfänger im Apportieren eignet sich übrigens eine Schleppleine ganz gut. Trainieren sollten Sie zunächst in einer ruhigen Umgebung.

Zerrspiele

Der Dalmatiner hat von Natur aus wenig bis keinen Jagdtrieb. Trotzdem ist er kleinen Rangeleien um eine „Beute“ durchaus nicht abgeneigt. Dies kann ein altes Handtuch sein, eine abgeschnittene und verknotete alte Jeans oder ein spezielles Zerrspielzeug aus dem Fachhandel. Es gibt Sie beispielsweise als Taue oder Ringe und diese lassen sich oft vielseitig einsetzen (z.B. auch zum Apportieren oder als Kauspielzeug). Wer mit seinem Dalmatinerwelpen rangelt, sollte das Spielzeug allerdings besser nur festhalten und keinen Zug ausüben. Ansonsten könnten Sie den Welpenzähnchen schaden. Wer hingegen mit seinem erwachsenen Hund spielt, darf die Beute ruhig hin und wieder für sich gewinnen oder den Dalmatiner stolz mit der errungenen Beute davon ziehen lassen.


Abwechslung auf Spaziergängen

Die immergleiche Gassirunde ist langweilig und trist. Peppen Sie Spaziergänge ganz einfach auf, indem Sie ein wenig Abwechslung hineinbringen:

Spazieren gehen mit Abwechslung
Die immergleiche Gassirunde ist langweilig und trist. Peppen Sie Spaziergänge ganz einfach auf, indem Sie ein wenig Abwechslung hineinbringen
  • Gehen Sie die gewohnte Gassirunde in umgekehrter Richtung ab.
  • Fahren Sie hin und wieder an neue Orte in der Umgebung (z.B. an den Wochenenden)
  • Nehmen Sie ein begehrtes Spielzeug mit
  • Spielen Sie unterwegs ein bisschen Ball oder werfen Sie einen Futterdummy
  • Verabreden Sie sich mit anderen Hundehaltern für einen Spaziergang
  • Bauen Sie kleine Trainingseinheiten ein
  • Nutzen Sie Gegenstände auf der Gassirunde: Balancieren oder springen Sie über umgefallene Baumstämme, schicken Sie den Dalmatiner um Findlinge herum, lassen Sie ihn in Laubhaufen springen usw.
  • Kann Ihr Dalmatiner nicht abgeleint werden, weil er nicht zuverlässig abrufbar ist, kaufen Sie eine Schleppleine oder eine Flexi-Leine für mehr Bewegungsfreiheit
  • Gehen Sie gemeinsam Joggen oder Radfahren anstatt spazieren zu gehen.

Eignet sich der Dalmatiner für Hundesport?

Absolut. Der Dalmatiner ist eine Sportskanone schlechthin und wird mit Begeisterung beim Hundesport mitmachen. Dabei ist er eigentlich in jeder Sparte einsetzbar und macht sowohl bei ruhigeren Sportarten eine gute Figur (Obedience) als auch bei actiongeladenen und rasanten Wettkämpfen. Viele Hundesportarten vereinen dabei gekonnt geistige und körperliche Auslastung.

Agility - Dalmatiner im Tunnel
Agility – Dalmatiner im Tunnel. Der Dalmatiner liebt es beschäftigt zu werden.

Sie müssen übrigens nicht zwingend in einem Verein oder einer Hundeschule mit Ihrem Dalmatiner eine solche Sportart ausüben. Wer mag, kann erst einmal zu Haues testen, ob der Dalmatiner beispielsweise Spaß an Agility und Co hat. Dazu können Sie die Hindernisse und anderes Zubehör selbst herstellen. Einfach einen Besenstiel über zwei Stühle oder zwei Eimer legen und kreativ weitere Hindernisse aufbauen. Schon kann es losgehen. Wer hingegen die Herausforderung mag oder einfach gemeinsam mit anderen Hundefreunden eine Sportart ausüben möchte, sollte mit dem Dalmatiner zunächst die Begleithundeprüfung ablegen und bestehen. Diese ist immer Voraussetzung für Hundesport im Verein.

Sie können mit Ihrem Dalmatiner unter anderem folgende Sportarten ausüben:

  • Agility
  • Dogdance
  • Mantrailing
  • Zughundesport
  • Frisbee
  • Flyball
  • Obedience
  • Rally-Obedience
  • Trickdogging / Kunststücke
  • Turnierhundesport
  • Fährtenarbeit
  • Canicross

Woran erkenne ich, dass mein Dalmatiner nicht richtig ausgelastet ist?

Hunde, die nicht ausreichend ausgelastet werden, entwickeln aus Langeweile oft unangenehme Verhaltensweisen. Durch die permanente Unterbeschäftigung fangen Sie beispielsweise an zu kläffen. Und dies oft schon bei Kleinigkeiten, wie vorbeifahrenden Autos, fliegenden Blättern, Passanten und Ähnlichem. Oder sie zerstören Gegenstände im Haus, wie Sofakissen, Schuhe, Bücher und dergleichen. Andere Vierbeiner durchwühlen den Müll, machen in die Wohnung und zeigen Unarten, die bei einem ausgelasteten Hund wahrscheinlich nie zutage treten würden. Vielleicht fordert der Dalmatiner Sie auch ständig zum Spielen auf und läuft Ihnen auf Schritt und Tritt hinterher?

Falls Ihr Vierbeiner unerwünschte Verhaltensweisen zeigt, sollten Sie versuchen, sein Beschäftigungspensum am Tag zu erhöhen. Gehen Sie länger als sonst spazieren, spielen Sie mehr oder kaufen Sie ein neues Spielzeug oder einen Kausnack. Falls Sie aus welchen Gründen auch immer wenig Zeit für Ihren Hund haben, sollten Sie eine befreundete Person oder ein Familienmitglied um Hilfe fragen, damit der Dalmatiner mehr beschäftigt wird. Es gibt auch professionelle Hundekrippen, Tiersitter und Gassiservices, die Sie in Anspruch nehmen können.

In der Regel gilt: Ein gut beschäftigter Hund ist ausgeglichen und ruhig. Und wenn der Dalmatiner ausreichend Bewegung erhält, kann er durchaus auch in einer Wohnung gehalten werden. Er benimmt sich unauffällig und schläft bzw. döst viel.


Wie laste ich meinen Dalmatiner im Winter aus?

Der Dalmatiner sollte selbstverständlich auch im Winter ausreichend Bewegung erhalten. Also heißt es Leine schnappen und vor die Tür gehen. Allerdings hat der Dalmatiner ein ausgesprochen kurzes Fell und keine Unterwolle. Das heißt, Nässe und Kälte dringend sofort bis auf die Haut durch. Bleibt der Hund nicht in Bewegung, kann er also schnell auskühlen und frieren. Darum sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihrem Dalmatiner einen Wintermantel bzw. Regenmantel zu besorgen. Am besten einen, der auch die Bauchregion schützt und wärmt.

Nasskalte Temperaturen sind also kein Grund, im Haus zu bleiben. Im Gegenteil: Der Dalmatiner tobt auch gern bei Schnee und Eis draußen herum. Im Haus können Sie den sportlichen Dalmatiner hingegen nur bedingt auslasten. Für Beschäftigung zu Hause eignet sich z.B. das reguläre Training. Üben Sie Basiskommandos oder bringen Sie Ihrem Hund beispielsweise neue Tricks bei. Sie können auch Suchspiele veranstalten, den Hund Apportieren lassen oder ihn für die nächste Futterration arbeiten lassen. Auch diverses Spielzeug ist geeignet für einen kurzweiligen Zeitvertreib, wie etwa ein Kauknochen, ein Futterspielzeug, ein Kong oder auch ein Baumwolltau zum Nagen.

Dalmatiner im Winter beschäftigen
Der Dalmatiner tobt auch gern bei Schnee und Eis draußen herum.

Müssen Sie krankheitsbedingt das Bett hüten, sind dies natürlich auch gute Optionen, den Dalmatiner ein wenig zu beschäftigen. Dauerhaft auf Spaziergänge und körperliche Beschäftigung zu verzichten wird allerdings nicht möglich sein. Falls Sie also länger krank sein sollten, bitten Sie einen Freund, Verwandten oder Bekannten, mit dem Dalmatiner spazieren zu gehen.

Tipp:

Sorgen Sie in der dunklen Jahreszeit für eine ausreichende Sichtbarkeit von Ihnen und Ihrem Hund. Tragen Sie reflektierende Kleidung oder eine LED-Armbinde. Es gibt auch leuchtende Halsbänder und Leuchtanhänger für den Vierbeiner zu kaufen. Verzichten Sie jedoch auf alles was blinkt und stellen Sie lieber ein permanentes Licht ein. Es gibt auch reflektierende Halsbänder, Leinen und Geschirre. Eine gute Sichtbarkeit ist besonders an viel befahrenen Straßen sinnvoll oder wenn Ihr Dalmatiner ohne Leine laufen darf. So können nicht nur Sie sehen, wo sich Ihr Vierbeiner gerade aufhält, sondern andere Verkehrsteilnehmer ebenso.


Welche Beschäftigung braucht mein Dalmatiner Welpe?

Wer sich vor Augen führt, was ein Welpe so alles lernen muss, wird feststellen, dass Extrabeschäftigung für den kleinen Racker absolut nicht nötig ist. Immerhin gibt es nach dem Umzug ins neue Zuhause erst mal genug zu bewerkstelligen:

  • Der Hund muss sich an seine neue Bleibe und seine Menschen gewöhnen.
  • Er kennt die Regeln des Zusammenlebens mit seinen Zweibeinern noch nicht.
  • Stubenreinheit will gelernt sein.
  • Ebenso wie das lockere Laufen an der Leine.
  • Seine Gewöhnung und Sozialisation muss fortgesetzt werden.
  • Es gibt erste Basiskommandos zu lernen.
  • Ein Besuch in der Hundeschule steht womöglich ebenfalls an.

Obwohl der Dalmatiner ein lauffreudiger Hund ist, sollte der Welpe (und später der Junghund) also nicht überstrapaziert werden. Lange Spaziergänge und Wanderungen sind ungeeignet für den kleinen Dalmi. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass der Hund so lange wie möglich keine Treppen steigt. Er sollte auch nicht dauernd ins Auto, aufs Sofa oder ins Bett hüpfen. Sowieso sind schnelle Bewegungen und Stopps, abrupte Richtungswechsel, Sprünge und ausgiebiges Toben der Gesundheit zu Liebe fürs erste tabu. Gelenke, Sehnen und Bänder von Welpen sollten nämlich nicht überstrapaziert werden. In den ersten Wochen reicht es vollkommen aus, wenn Sie mehrmals am Tag für ein paar Minuten mit dem Dalmatiner spazieren gehen. Ausgiebige Ausflüge sind unnötig und schaden nur.

Natürlich dürfen Sie trotzdem mit Ihrem Welpen ein wenig spielen. Kleine Rangeleien oder ein wenig Ballspielen werden ihm sicherlich gefallen, ein Tau zum Kauen oder ein Futterball findet er sicherlich auch spannend. Hauptsache, Sie übertreiben es nicht.


Tipp: Welpen Spiele-Box von GU

Welpen Spiele Box
Welpen wollen spielen, spielen, spielen – und das ist auch gut so! Beim Spielen macht Ihr Welpe ganz entscheidende Erfahrungen und lernt alles Wichtige fürs Leben.

Möchten Sie Ihren Welpen beschäftigen und dabei gleichzeitig Ihren Welpen erziehen? Dann ist diese Welpen Spiele-Box eine gute Wahl.

Mit Hilfe von Bildern bekommt man in einfacher Art und Weise erklärt, wie man einem Welpen Kommandos beibringen kann bzw. auch schöne Spiele für drinnen und draußen. Es ist für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei.
Eine super Box, gerade für Hundeanfänger, bedingt durch die vielen Tipps und Erklärungen.
Anleitungen sind hier wunderbar Schritt für Schritt erklärt, so dass das Spielen mit dem Hund von Anfang an richtig läuft. Die Übungen sind systematisch sortiert. So weiß der Anfänger gleich mit welcher Übung er beginnen soll.
Der Hund lernt wirklich schnell und spielerisch verschiedene Kommandos und Tricks.

Im Begleitheft werden noch mal kurz und knapp die Grundlagen erläutert, wobei auch kurz darauf eingegangen wird, was man dem Welpen im entsprechenden Alter zutrauen kann. Falls etwas in einer Übung nicht klappt gibt es in dem Begleitheft Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Der beigelegte Futterbeutel bietet die Möglichkeit gleich loszulegen. Der Beutel ist allerdings nicht der Grund warum man dieses Set kaufen sollte. Viele Hunde lieben so einen Futterdummy und können es kaum erwarten, wieder mit dem Futterdummy zu spielen, ihn zu apportieren usw. und neue Sachen zu lernen und natürlich, etwas Leckeres als Belohnung aus der Tasche zu bekommen.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Was enthält die Box?

  • 40 Trainingskarten: Ob Erziehungs-Basic, Spiele für zu Hause oder unterwegs: auf jeder Karte eine Übung – Schritt für Schritt erklärt.
  • Begleitbuch (Heft): Erklärt wichtige Grundlagen zum richtigen Spiel mit dem Welpen und gibt hilfreiche Erläuterungen zu den Karten.
  • Futterbeutel: Dank dem beigelegten Futterbeutel in Welpengröße steht dem sofortigen Spielvergnügen nichts im Weg!
  • Aufbewahrungsbox: Die Karten und das Buch können praktischerweise prima in der Box verstaut werden.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Welpen Spiele Box Übersicht
Welpen Spiele Box Übersicht: 40 Übungskarten, Futterbeutel, Begleitheft und Aufbewahrungsbox

Was beinhalten die Karten?

Die 40 Spiele und Übungen sind in 5 Kategorien unterteilt. Jede Kategorie hat eine eigene Farbe, die Sie auf den Karten und im Begleitbuch wiederfinden.
Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Kategorie 1 – Basisübungen

Welpen Basisübungen
Welpen Basisübungen
  • 01 – Anstupsen der Hand
  • 02 – Sitz
  • 03 – Sitz und bleib
  • 04 – Platz
  • 05 – Platz und bleib auf der Decke
  • 06 – Rückruf
  • 07 – Rückruf unter Ablenkung

Kategorie 2 – Spiele für Zuhause

Welpen Spiele für zu Hause
Welpen Spiele für zu Hause
  • 08 – Dreh Dich!
  • 09 – Pfote geben
  • 10 – Auf die Seite legen
  • 11 – Slalom
  • 12 – Das Becherspiel
  • 13 – Leckerchen fällt
  • 14 – Das Schachtelspiel
  • 15 – Spielzeug im Haus suchen

Kategorie  3 – Spiele für Unterwegs

Welpen Spiele für Unterwegs
Welpen Spiele für Unterwegs
  • 16 – Erlebnis – Spaziergänge
  • 17 – Bring das Spielzeug!
  • 18 – Bring den Futterbeutel!
  • 19 – Das Tauschspiel
  • 20 – Aufheben und abgeben
  • 21 – Das Futtersuchspiel
  • 22 – Das Futterwurfspiel
  • 23 – Spur zum Spielzeug

Kategorie 4 – Spiele für viele

Spiele für viele Hunde
Spiele für viele Hunde
  • 24 – Begegnungen
  • 25 – Spielen auf Kommando
  • 26 -Komm mit!
  • 27 – In einer Reihe
  • 28 – Such mich
  • 29 – Drunter und Drüber
  • 30 – Spiel mit anderen Hunden
  • 31 – Spiel für drei

Kategorie 5 – Spiele für Spezialisten

Welpen-Spiele für Spezialisten
Welpen-Spiele für Spezialisten
  • 32 – Sitz auf Entfernung
  • 33 – Fuß laufen
  • 34 – Fuß laufen für Profis
  • 35 – Rückwärts Laufen
  • 36 – Rolle
  • 37 – Öffne die Schublade!
  • 38 – Schließ die Schublade
  • 39 – Apportieren für Profis
  • 40 – Spielzeug aufstöbern

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)



Menü schließen